Hessenpunkte rot
www.h2bz-hessen.de
Bild

Brennstoffzellenforum Hessen 2018

Brennstoffzellenfahrzeuge für gewerbliche und kommunale Flotten

23.10.2018

DARMSTADTIUM in Darmstadt

 

Unter dem Motto „Brennstoffzellenfahrzeuge für gewerbliche und kommunale Flotten“ lädt das Hessische Wirtschafts- und Energieministerium zusammen mit der LandesEnergieAgentur sowie der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. am 23. Oktober zum Brennstoffzellenforum Hessen in das darmstadtium nach Darmstadt ein.

Die Anzahl der verfügbaren, öffentlichen Wasserstoff-Tankstellen wächst kontinuierlich weiter. So gibt es aktuell 43 öffentliche Wasserstoff-Stationen bundesweit, mit dem Ziel, bis 2019 die 100. Station zu eröffnen. Dies ermöglicht bereits heute in Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden und Limburg sowie demnächst auch in Kassel, Bad Homburg und Weiterstadt/Darmstadt Brennstoffzellenfahrzeuge insbesondere in gewerblichen und kommunalen Flotten einzusetzen. Zugleich sind neben den bereits heute am Markt verfügbaren Fahrzeugen weitere Modelle unterschiedlicher Klassen angekündigt.

Wie die Integration von Brennstoffzellenfahrzeugen in Ihre gewerbliche oder kommunale Flotte gelingen kann, wird am 23. Oktober beim diesjährigen Brennstoffzellenforum Hessen in Darmstadt aufgezeigt und diskutiert. Hier berichten Experten und Anwender von Ihren praktischen Erfahrungen mit bereits installierten Flotten aus Brennstoffzellenfahrzeugen und was man dabei beachten sollte. Auch die relevanten Rahmenbedingungen (Infrastruktur, Fahrzeugangebot, Förderung, etc.) werden vorgestellt.

Des Weiteren können Sie sich bei der begleitenden Ausstellung über den Stand der Technologie informieren und bei einer Probefahrt mit einem der zur Verfügung stehenden Brennstoffzellenfahrzeugen live erfahren, was es heißt, mit Wasserstoff mobil zu sein.

Hier geht es zur Anmeldung.

Den Programmflyer können Sie hier herunterladen.

Artikel dem Infokorb hinzufügen
www.h2bz-hessen.de

Brennstoffzellenforum Hessen 2018

Programm:

Moderation: Ulrich Walter

Ab 9:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
   
10:15 Uhr Begrüßung
  Dr. Karsten McGovern, Hessische LandesEnergieAgentur
Dr. Justus Brans, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Dr. Heinrich Lienkamp, Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V.
10:45 Uhr Impuls: Mobilität mit Brennstoffzelle aus Sicht eines OEMs
  Dr. Lars Peter Thiesen, Opel Automobile GmbH
11.00 Uhr Unabhängig und flexibel – Betriebstankstellen für Kleinflotten
  Stephan Hillebrand, sera ComPress GmbH
11.30 Uhr H2 Infrastruktur in Deutschland – Aktueller Stand und Ausblick
  Benjamin Jödecke, H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG
   
12.00 Uhr Mittagspause // Networking // Besichtigung der Begleitausstellung im Foyer und der BZ-Fahrzeuge im Außenbereich
   

Brennstoffzellen-Pkw in Flotten

13.30 Uhr Symbolische Übergabe der H2-Tankstelle Weiterstadt
  Benjamin Jödecke, H2 Mobility // Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid
13.45 Uhr Serieneinsatz von Brennstoffzellenfahrzeugen – Herausforderungen und
  Chancen
  Oliver Gutt, Hyundai Motor Deutschland GmbH
14.15 Uhr Carsharing mit Brennstoffzellen-Pkw in Frankfurt
  Reinhard Westphal, book-n-drive mobilitätssysteme GmbH
14.45 Uhr RidePooling mit Wasserstofffahrzeugen am Beispiel CleverShuttle
  Maike Westerkamp, Clever Shuttle
15.15 Uhr Die Nutzung von Brennstoffzellen-Pkw in Fuhrparks am Beispiel Kazenmeier
  Max Nastold, Kazenmaier Fleetservice GmbH 
   
15.45 Uhr Kaffeepause 

Anwendungspotenziale von Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen

16.30 Uhr Praxiserfahrungen im Projekt „H2anau –Wasserstoff bewegt“:
  Elektrofahrzeuge mit BZ-Range Extender
  Dr. Ralf Zuber, Umicore AG & Co. KG
16.50 Uhr Alternative Antriebe mit Brennstoffzelle bei Kommunalfahrzeugen
  Lutz Tesmer, FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG
17.10 Uhr Marktstart Wasserstoffmobilität – Förderung von Fahrzeugen und
  Infrastruktur
  Thorsten Herbert, NOW GmbH
17.30 Uhr Abschlussdiskussion: Elektromobilität mit Wasserstoff vor Ort
  – Potenziale und Handlungsmöglichkeiten für Betriebe und Kommunen
  Christian Winzenhöler, Omnibusbetrieb Winzenhöler GmbH & Co. KG
Gunter Gärtner, H2-Initiative Bad Homburg
Jürgen Schmidt, H2BZ-Initiative Hessen e.V. / Überlandwerk Groß-Gerau GmbH
Dr. Thomas Nietsch, ABO Wind AG
   
ca. 18.00 Uhr Ausklang & Get-together

 

Artikel dem Infokorb hinzufügen
www.h2bz-hessen.de

Informationen zur alternativen und nachhaltigen Anreise

Zur Anreise möchten wir Sie auf die vorhandenen nachhaltigen Alternativen zum Auto hinweisen:

  • Nutzen Sie das Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn AG. Die An- und Abreise wird im Fernverkehr mit 100% Ökostrom durchgeführt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

  • Der AirLiner bietet eine direkte Busverbindung zwischen dem darmstadtium und dem Flughafen Frankfurt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Faltblatt.

  • Zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Darmstadt und für die Ermäßigung zahlreicher kultureller Einrichtungen können Sie die DarmstadtCard nutzen.

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden mögen: Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise!

Artikel dem Infokorb hinzufügen