12.03.2020

10. Energie-Kolloquium "Wasserstoff in der Grundstoffindustrie"

Das Kolloquium findet in Zusammenarbeit mit dem Koordinierungskreis Chemische Energieforschung statt (vertretende Organisationen: DBG, DECHEMA,DGMK, GDCh, VCI, VDI-GVC und DPG).

Welchen Beitrag wird Wasserstoff in der Transformation der Prozesse der Grundstoffindustrie spielen können? Ist Wasserstoff der Energieträger und das Reaktionsmedium der Zukunft? Wie werden wir in Zukunft Chemikalien und Kunststoffe herstellen? Kann der Stahl für Windräder ohne Emissionen produziert werden? Das gemeinsame Energiekolloquium der chemischen Gesellschaften widmet sich diesen und weiteren Fragen und Lösungsansätzen rund um diese Thematik. Die Notwendigkeit Treibhausgasemissionen zu vermeiden, bedeutet für die Grundstoffindustrie bereits etablierte Prozesse radikal umzudenken.

Experten aus verschiedenen Branchen der Grundstoffindustrie blicken in diesem Kolloquium gemeinsam in eine Zukunft, in der Wasserstoff aus erneuerbaren Energien eine zentrale Rolle in den Prozessen einnehmen könnte.

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenfrei.

Anmeldung online hier.

Kontakt:

Daniela Verges
DECHEMA e.V.
Forschungsförderung und Tagungen

Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Telefon 069-7564-399

home
Veranstalter DECHEMA e.V.
date_range
Datum 12. März 2020
Termin speichern
location_on
Ort DECHEMA Haus
Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main
Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten an Open Street Map übertragen werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen
person
Ansprechpartner Frau Daniela Verges
Tel. 069-7564-399
© 2020 LandesEnergieAgentur Hessen GmbH i. G. (LEA) - Geschäftsstelle der H2BZ-Initiative Hessen . Mainzer Straße 118 . 65189 Wiesbaden