Hessenpunkte rot
www.h2bz-hessen.de

Schnell, emissionsarm und lautlos durch Deutschland

H2BZ-Initiative Hessen verloste Fahrvergnügen mit einem Toyota Mirai



Dr. Heinrich Lienkamp, Vorsitzender der H2BZ-Initiative Hessen, übergibt den Schlüssel für den Mirai an Herrn Siyuan Si (© HA Hessen Agentur / Susanne Adler)
Dr. Heinrich Lienkamp, Vorsitzender der H2BZ-Initiative Hessen, übergibt den Schlüssel für den Mirai an Herrn Siyuan Si (© HA Hessen Agentur / Susanne Adler)

Frankfurt am Main, 15.10.2018 - Die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. (H2BZ-Initiative Hessen) verloste im Rahmen der Hannover Messe 2018 Fahrvergnügen mit einem Toyota Mirai. Der erste Preis, eine siebentägige kostenfreie Nutzung, ging an das Unternehmen Landsea Europe R&D GmbH. Herr Siyuan Si, externer Projektmanager der Landsea Europe, nutzte diese Gelegenheit für Fahrten in Frankfurt am Main und nach München zur Expo Real, einer internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

Der mit Wasserstoff betriebene Toyota Mirai wird von der H2BZ-Initiative Hessen öffentlichkeitswirksam bei Veranstaltungen und Aktionen eingesetzt. Auf diese Weise sollen die Vorzüge der Elektromobilität mit Wasserstoff „erfahrbar“ gemacht werden, die u.a. darin bestehen, dass die Reichweite dieser Fahrzeuge mit Elektroantrieb bis zu 800 Kilometern beträgt und die Betankung nur zwischen drei und fünf Minuten dauert. Entsprechend lautet der Slogan der H2BZ-Initiative Hessen für dieses Projekt „Weiter mit Wasserstoff“.

Elektrisch fahren mit Wasserstoff: schnell, leise und emissionsarm

Herr Siyuan Si erhielt die Schlüssel des Mirai im Autohaus Nix Frankfurt von Dr. Heinrich Lienkamp, Vorstandsvorsitzender der H2BZ-Initiative Hessen, und Oliver Eich von der Geschäftsstelle der H2BZ-Initiative Hessen.

Bei der Übergabe wurden die einfache Betankung mit Wasserstoff und die Vorteile der H2.LIVE-App erläutert. Diese App der H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG bietet bundesweit eine stets aktuelle Übersicht der öffentlichen Wasserstoff-Tankstellen und zeigt per Routenplaner die kürzeste Strecke zur nächsten H2-Station. In Hessen sind derzeit bereits sieben H2-Tankstellen vorhanden, bundesweit sind es 53 (Stand Ende Oktober 2018).

Auf die Frage eine Woche später, welche Erfahrungen mit dem Mirai während der Fahrten in Frankfurt und auf der Strecke nach München gemacht wurden, antwortete Herr Si: „Dass der Mirai ein Elektrofahrzeug ist, merkt man bereits beim lautlosen Starten und schnellen Anfahren. Der Mirai ist sehr leise. Während der Fahrten auf der Autobahn konnten wir problemlos Geschwindigkeiten von bis zu 180 km/h erreichen.“

Nachhaltigkeit ist die Basis des Unternehmens

Herr Siyuan Si erläuterte, wieso gerade für sein Unternehmen, die Landsea Europe R&D GmbH, nachhaltige Konzepte besonders im Mittelpunkt stehen und dass daher das Interesse an Testfahrten mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeug groß sei: „Nachhaltigkeit ist die Basis unseres Unternehmens. Nicht nur nachhaltiges Bauen, sondern auch nachhaltige Lebensweisen. Wir wollen nicht nur, dass sich unser Unternehmen den Anforderungen der Nachhaltigkeit stellt, sondern wir wollen in beiden Ländern – Deutschland und China – nachhaltige Ideen und Projekte vorantreiben.“