www.h2bz-hessen.de

Portable Anwendungen

Bei den portablen Anwendungen bieten die Brennstoffzellen im Bereich der Konsumelektronik (Laptops, Handys, tragbare Musik- und Videogeräte) die Möglichkeit, die Akkulaufzeiten der immer leistungsfähigeren Geräte zu verlängern oder netzunabhängig aufzuladen.

Im Freizeitbereich (Camping, Wohnmobile, Yachten) werden Brennstoffzellensysteme zur zusätzlichen Stromversorgung (APU Auxiliary Power Unit) eingesetzt. Sie versorgen die immer zahlreicheren elektrischen Verbraucher (Computer, Fernseher, Kühlschrank, Klimaanlage, u. a.) zuverlässig mit Strom, ohne dass dabei die Fahrzeug- oder Bootsbatterie belastet wird. Die für diese Anwendungen zum Einsatz kommenden Brennstoffzellen im Leistungsbereich von mehreren Watt bis zu 5 kW nutzen beispielsweise das an Bord befindliche Propangas als Kraftstoff oder Methanol, das über ein Kartuschen- und Patronen-Wechselsystem bereitgestellt und vertrieben wird.

Wenn es um die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) in der Telekommunikation geht, können Brennstoffzellensysteme heute schon schwere und teure Batterien ersetzen. In zahlreichen Pilotprojekten hat der Einsatz der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie gezeigt, dass sie in vielen Fällen zuverlässiger und kostengünstiger als Batterien betrieben werden kann. Anbieter solcher Brennstoffzellensysteme sind auf dem besten Weg, sich diesen Markt erfolgreich zu erschließen.

Artikel dem Infokorb hinzufügen