Hessenpunkte rot
www.h2bz-hessen.de

Nachrichten

eMobilität – Stadt, Land, Fluss

Die Mitglieder des Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) haben in den vergangenen Monaten in verschiedenen Arbeitsgruppen Themen zur Elektromobilität diskutiert. Die Ergebnisse sollen am 06. Mai 2019 von 18:00 – 21:30 Uhr in der Klassikstadt in Frankfurt an Themeninseln vorgestellt und anschließend ...
mehr dazu

Aufbau einer systemischen Wasserstoffwirtschaft im Rhein-Main-Gebiet

Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, Hochschule RheinMain, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Mainzer Stadtwerke AG und Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG bilden ein Projektkonsortium mit Begleitung der LandesEnergieAgentur.
mehr dazu

NIP 2: Förderaufruf für brennstoffzellenbetriebene Flurförderzeuge

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert ab sofort brennstoffzellenbetriebene Flurförderzeuge in Flottenanwendungen. Anträge können bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden. Für die Förderung stehen insgesamt 4,2 Millionen Euro zur Verfügung.
mehr dazu

Wegweisende Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie auf der Hannover Messe

Gemeinschaftsstand der LandesEnergieAgentur mit sechs Ausstellern auf der Hennover Messe in Halle 27, Stand B67.
mehr dazu
Foto: HA / Tobias Renz Fair

Wirtschaftsförderung vergrößert Standflächen auf Hannover Messe

Groß war die Nachfrage nach Plätzen an den hessischen Ständen auf der Hannover Messe, die am 1. April ihre Tore öffnen wird. Die Hessen Agentur und die Hessen Trade & Invest GmbH erweiterten daher ihre Standflächen.
mehr dazu

Vier weitere Brennstoffzellenbusse für den Industriepark Höchst [H2BZ-Hessen]

Der Omnibusbetrieb Winzenhöler GmbH & Co. KG, Mitglied der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V., hat Anfang des Jahres 2019 vier Brennstoffzellenbusse erworben. Die mit Wasserstoff betriebenen Busse, die aus einem Pilotprojekt der Hamburger Hochbahn AG stammen, werden auf ...
mehr dazu
Mit den vier aus Hamburg stammenden Fahrzeugen ist die Brennstoffzellen-Busflotte des hessischen Busunternehmens Winzenhöler nun die zurzeit größte in Deutschland. (Foto: HA Hessen Agentur GmbH / Hosan)

E-Mobilität mit Wasserstoff im Rhein-Main-Gebiet

Zwei Brennstoffzellenfahrzeuge stehen auf der E-Mobilitäts-Messe in Wiesbaden für Probefahrten zur Verfügung: Ein Toyota Mirai der H2BZ-Initiative Hessen und ein Hyundai ix35 Fuel Cell von book-n-drive.
mehr dazu
Foto: Susanne Adler

Hessische Jungforscher als Energieträger der Zukunft

"Es lohnt sich immer, in die Energiewende zu investieren. Und in solche kreativen Köpfe sowieso!" Dr. Karsten McGovern ist Leiter der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA) und begeistert vom Forschergeist einer jungen Generation, wie sie von 16 hessischen Top-Schülern beim Erfinderlabor glänzend ...
mehr dazu
Gruppenbild von der Abschlussveranstaltung des 27. Erfinderlabors (© Zentrum für Chemie e.V.)

Industriepark Höchst: PEM-Elektrolysesystem von AREVA H2Gen gibt 200 Prozent für die Energiewende

Im Rahmen des Verbundprojekts MethFuel entwickelt AREVA H2Gen gemeinsam mit Projektpartnern ein 1 MW PEM-Elektrolysesystem mit einer Überlastfähigkeit von 100 Prozent. Das System soll mit bis zu 200 Prozent (bis 2 MW) der nominellen Leistung im Industriepark Höchst betreibbar sein. Die innovative ...
mehr dazu
Als Standort für das PEM-Elektrolysesystem von AREVA H2Gen innerhalb des Verbundprojekts MethFuel ist der Industriepark Höchst mit seinen circa 90 Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie und deren Zulieferern vorgesehen (© Infraserv Höchst)

Hin zu einem neuen Wasserstoffmarkt

Europa macht einen wichtigen Schritt hin zu einem neuen und transparenten Wasserstoffmarkt. Das CertifHy-Projekt „Entwicklung des 1. EU-weiten Herkunftsnachweissystems (GO-Systems) für grünen Wasserstoff“ hat über 75 000 CertifHy-Herkunftsnachweise für grünen und CO2-armen Wasserstoff ausgestellt, ...
mehr dazu

Emissionsfreier ÖPNV im Kreis Groß-Gerau

Der Ausbau des ÖPNV-Angebotes im Kreis Groß-Gerau wird künftig unter der Nutzung emissionsfreier Antriebe erfolgen. Dieses Ziel hat der Kreis Groß-Gerau für die weitere Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs in den nächsten Jahren vorgegeben. In diesem Sinne hat die Lokale Nahverkehrsgesellschaft ...
mehr dazu
Der Kreis Groß-Gerau setzt im öffentlichen Nahverkehr auf emissionsfreien Antrieb: Die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Kreis Groß-Gerau stellte bei einer Pressekonferenz einen Masterplan zum Einsatz umweltfreundlicher Technologien vor. Die Busflotte soll von Diesel auf Brennstoffzelle umgestellt werden. Das Bild zeigt (von links): Landrat Thomas Will; Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer; LNVG-Geschäftsführer Christian Sommer; LNVG-Prokuristin Angelika Reinhardt; EMCEL-Geschäftsführer Marcel Corneille: EMCEL-Projektingenieur Johannes Kuhn. Bild: Kreisverwaltung