Hessenpunkte rot
www.h2bz-hessen.de

Nachrichten

Pilotprojekt in Kirchheim: Aus Windstrom mach Wasserstoff

Nicht nur im Stromsektor, auch bei der Verkehrswende hin zu grünen Treibstoffen gibt es noch viel zu tun. Eine Möglichkeit, Diesel und Benzin zu ersetzen, sind wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge. Der Wiesbadener Projektentwickler ABO Wind lud am gestrigen Mittwoch gemeinsam mit seinen ...
mehr dazu
ABO Wind-Projektleiter Jörg Wirtz stellte CO2-freie Mobilitätsoptionen am Beispiel von Logistikzentren und Busdepots vor. (Quelle: Abo Wind)

Ab sofort: Förderung weiterer Wasserstoff-Tankstellen im NIP

Das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) fördert ab sofort die Errichtung von öffentlich zugänglichen Wasserstoff-Tankstellen im Straßenverkehr.
mehr dazu
Wasserstoff-Tankstelle in Wiesbaden (Quelle: Shell Deutschland Oil GmbH)

Wasserstoff als wichtige Säule der Energiewende

Wasserstoff bildet eine tragende Säule der Energiewende: Der alternative Energieträger liefert nicht nur einen wichtigen Beitrag zur weltweiten CO2-Reduktion, sondern kann bis 2050 mehr als 30 Millionen neue Jobs schaffen und ein jährliches Geschäftsvolumen von 2,5 Milliarden US-Dollar generieren. ...
mehr dazu

16. Brennstoffzellenforum Hessen: Strom und Wärme vom Wohnhaus bis zum Industriebetrieb [H2BZ-Hessen]

Rund 130 Teilnehmer trafen sich am 24. Oktober 2017 zum 16. Brennstoffzellenforum Hessen im Radisson Blu Hotel in Frankfurt am Main. Auf dem Jahrestreffen der H2BZ-Initiative Hessen standen in diesem Jahr die stationären Brennstoffzellen im Mittelpunkt der Diskussion.
mehr dazu
Während des 16. Brennstoffzellenforum Hessen konnten sich die Teilnehmer an einigen Infoständen über den aktuellen Stand der KWK-Technologie informieren. (Quelle: HA Hessen Agentur / Adler)

Kampagne „Multitalent Hydrogen“ macht Wasserstoff zum Thema

Unter der Dachmarke MULTITALENT HYDROGEN starten die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), die EnergieAgentur.NRW, der europäische Industrieverband Hydrogen Europe sowie die europäische privat-öffentliche Partnerschaft Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking ...
mehr dazu

Toyota präsentiert Brennstoffzellenbus „Sora“

Die Toyota Motor Corporation (TMC) präsentiert auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017) erstmals den neuen Brennstoffzellenbus „Sora“. Das Konzeptfahrzeug verknüpft die alternative Antriebstechnik mit erhöhtem Komfort für die Fahrgäste. Die Serienversion folgt ...
mehr dazu
Die Toyota Motor Corporation (TMC) präsentiert auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017) erstmals den neuen Brennstoffzellenbus „Sora“.  (Quelle: Toyota Deutschland)

Wasserstoff nachhaltig produzieren – mit Nachweis!

Das EU-Projekt CertifHy geht in die Umsetzungsphase. Erstmals soll ein europaweites Nachweissystem für grünen Wasserstoff aufgebaut und im Pilotbetrieb erprobt werden.
mehr dazu

„Gitterdynamiken in ionischen Leitern“

Gießen, 18.10.2017 - In Batterien, Brennstoffzellen und Sensoren sind feste Ionenleiter mit hohen Leitfähigkeiten nicht mehr wegzudenken. Um die große Palette der unterschiedlichsten Anwendungen langfristig erweitern zu können, ist ein besseres grundlegendes Verständnis von ionischem Transport im ...
mehr dazu
Dr. Wolfgang Zeier im Labor im neuen Chemie-Gebäude (Foto: JLU-Pressestelle / Rolf K. Wegst)

Energiewende im Gebäudesektor: Pfade technologieoffen gestalten

Die Energiewende im Gebäudesektor lässt sich bis 2050 am besten realisieren, wenn alle verfügbaren Effizienztechnologien wirtschaftlich eingesetzt und die Infrastrukturen für Strom, Gas und Öl effizient mit erneuerbaren Energieträgern genutzt werden. Eine stark forcierte Elektrifizierung der ...
mehr dazu

Innovative Kooperation für energiebewusste Kunden

Die Kreiswerke Main-Kinzig als regionaler Energieversorger engagieren sich bereits seit vielen Jahren im Bereich der regenerativen Energieerzeugung und nehmen ihre ökologische und gesellschaftliche Verantwortung wahr. Über die Tochtergesellschaft Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH baut das ...
mehr dazu

Elektromobilität: Infrastrukturen für alternative Antriebe im Kostenvergleich

Nicht zuletzt seit der Diskussion um gesundheitsschädliche Stickoxide sind alternative Antriebe gefragt. Als umweltfreundliche Alternative bieten sich in erster Linie batterie- und brennstoffzellenangetriebene Fahrzeuge an. Beide Technologien sind marktreif, erfordern jedoch jeweils den Aufbau ...
mehr dazu